Diese Webseite nutzt Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Dies sind sogenannte funktionelle Cookies bzw. Session-Cookies.

Darüber hinaus verwenden wir einige Tracking-Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

FGP

Flüssigkeitsring-Vakuumpumpe aus Keramik

Keramik-Pumpe FGP
Flüssigkeitsring-Vakuumpumpe
FGP Keramik-Pumpe
FGP Flüssigkeitsring-Vakuumpumpe

Unsere Flüssigkeitsringpumpe FGP ist der geeignete Partner für schwierige Evakuierungs- und Kompressionsprozesse von Gasen und Dämpfen in allen korrosionskritischen Anwendungsbereichen der chemischen Industrie. Zusammen mit dem frei wählbaren Betriebsmedium des Flüssigkeitsrings ermöglicht die FGP im Kompressorbetrieb Volumenströme bis zu 700 m3/h mit Gasdrücken bis p2 max = 2,5 barg. Im Vakuumbetrieb aggressiver Medien erlaubt sie Ansaugdrücke von p1 = 100 mbara bis zu p1 = 25 mbara mit zusätzlichem Gasstrahler. Und das alles bei Gastemperaturen bis zu 120 °C.Die hochkorrosionsbeständiger technischer Keramik it bestens für alle chlor- und chlorwasserstoffhaltigen Medien geeignet.

Die Pumpe ist im Standard mit dem i-ALERT®2 Sensor ausgestattet. Dieser überwacht Schwingungen und Temperatur. Wenn voreingestellte Grenzwerte überschritten werden, leuchten LEDs im Sensor auf. Alle Messwerte können über eine App oder die Ai-Plattform abgerufen werden. So können rechtzeitig notwendige Maßnahmen durchgeführt werden, bevor es zu einem Ausfall der Pumpe kommt.

Konstruktionsmerkmale

Bauform

Vakuumpumpen

Werkstoff

Keramik

Größe

DN 32 - DN 100

Laufrad

Laufradspalte verstellbar

Fördermenge

Qmax. = 700 m3/h

Temperatur

-20 °C bis 100 °C

Druck Saugseite

psmin = 25 mbara (mit Gasstrahler)

Druck Druckseite

pdmax = 2,50 barg

Korrosive und abrasive Gase und Dämpfe in der chemischen und pharmazeutischen Industrie.

Norm

ISO 5199

Ausführung

horizontal, einstufig

Gehäuseform

Spiralgehäuse mit Einfachspirale

Laufrad

Laufradspalte verstellbar

Lagerträgerschmierung

Ölschmierung

Aufstellungsarten

Grundplatte und Kompaktanlage

Umgebungstemperaturgrenze

-20°C bis 60°C

  • Flanschenanschlüsse nach internationalen Standards
  • Thermosyphonsystem
  • Vollautomatisierte Kompaktanlage

Wellenabdichtung durch doppeltwirkende Gleitringdichtung oder Packungsstopfbuchse

  • FRIKORUND®