Diese Webseite nutzt Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Dies sind sogenannte funktionelle Cookies bzw. Session-Cookies.

Darüber hinaus verwenden wir einige Tracking-Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

RVKu

Chemie-Kreiselpumpe aus Kunststoff

Die vertikale Kreiselpumpe RVKu ist speziell zur Förderung aggressiver, leicht verschmutzter Medien  wie Säuren, Laugen und chemischen Abwässern entwickelt. Die geschlossene Laufradausführung mit langen axialen Drosselspalten ermöglicht Tauchtiefen bis zu 3m bei Betriebstemperaturen von 90°C. Der ruhige Lauf der Welle wird gewährleistet durch den Einsatz eines außerhalb der aggressiven Zone angeordneten Pendelrohrlagers sowie eines Tauch-Gleitlagers aus SIC, Kohle oder Keramik.

Konstruktionsmerkmale

Bauform

vertikale Keiselpumpen

Werkstoff

Kunststoff

Größe

DN 32 - DN 250

Laufrad

halboffen oder Freistromlaufrad (Typ RVKuF)

Fördermenge

Qmax. = 1.000 m3/h

Förderhöhe

Hmax. = 70 m

Tauchtiefe

bis 3,00 m

Temperatur

-40 °C bis 90 °C

Nenndruck

10 bar

Aggressive, auch leicht verunreinigte Flüssigkeiten wie Säuren, Laugen und chemische Abwässer

Norm

ISO 5199

Ausführung

vertikal, einstufig

Konstruktion

Prozessbauweise nach ISO 2858

Gehäuseform

Spiralgehäuse mit Einfach- oder Doppelspirale

Pumpenaufstellung

nass

Laufrad

halboffen oder Freistromlaufrad (Typ RVKuF)

Lagerträgerschmierung

Fettschmierung

Aufstellungsarten

Grundrahmen geschweißt oder Grundplatte gegossen

Umgebungstemperaturgrenze

-20°C bis 60°C

Feststoffanteilgrenze

ca. 30 %

Abdichtung der Welle zur Atmosphäre durch Lippendichtung oder wartungsfreie Labyrinthdichtung

  • Polyvinyliden-Fluorid PVDF
  • Polypropylen PP
  • Polyethylen PE 1000 UHMW-PE