Diese Webseite nutzt Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Dies sind sogenannte funktionelle Cookies bzw. Session-Cookies.

Darüber hinaus verwenden wir einige Tracking-Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

RCEV

Vertikale Chemie-Kreiselpumpe aus Metall

Heizbare Chemie-Kreiselpumpe
Vertikale Chemie-Kreiselpumpe aus Metall
Vertikale Pumpe aus Metall
Chemie-Kreiselpumpe aus Metall
Vertikale Pumpe aus Metall
RCEV Chemie-Kreiselpumpe
Vertikale Pumpe aus Metall RCEV
Chemie-Kreiselpumpe RCEV
Chemie-Pumpe aus Metall RCEV
Vertikale Chemie-Pumpe aus Metall
Vertikale Chemie-Pumpe RCEV

Der Pumpentyp RCEV ist aufgrund seines fußlagerlosen Designs und dem mit Vorderund Rückschaufeln ausgestatteten Laufrad zur Förderung von Flüssigkeiten mit Feststoffen sehr gut geeignet. Es besteht die Möglichkeit bis zu 30 Prozent Feststoffe mit diesem Pumpentyp zu fördern, wobei hier die Art und Beschaffenheit (hart, weich, leicht bzw. schwer) der Feststoffe eine große Rolle spielt. Die Entscheidung, ob ein offenes oder geschlossenes Laufrad eingesetzt werden soll, ist stark Abhängig von der Form der Feststoffe.

Die RCEV wird zur Förderung von mechanisch verunreinigten, korrosiven oder neutralen Flüssigkeiten wie Phosphorsäure, stark verunreinigtem Schwefel, Titandioxidaufschlämmungen, Kupferaufschlußsäuren sowie Flüssigkeiten, die keine lokale Erwärmung durch Gleitlager vertragen, z. B. konzentrierte Ammoniumnitratlösungen, DNT-Gemische eingesetzt.

Die Pumpe ist im Standard mit dem i-ALERT®2 Sensor ausgestattet. Dieser überwacht Schwingungen und Temperatur. Wenn voreingestellte Grenzwerte überschritten werden, leuchten LEDs im Sensor auf. Alle Messwerte können über eine App oder die Ai-Plattform abgerufen werden. So können rechtzeitig notwendige Maßnahmen durchgeführt werden, bevor es zu einem Ausfall der Pumpe kommt.

Konstruktionsmerkmale

Bauform

vertikale Keiselpumpen

Werkstoff

Metall

Größe

DN 32 - DN 300

Laufrad

geschlossen oder offen

Fördermenge

Qmax. = 900 m3/h

Förderhöhe

Hmax. = 85 m

Tauchtiefe

bis 2,00 m

Temperatur

-40 °C bis 200 °C

Nenndruck

10 bar

Aggressive, sowie abrasive und korrosive Flüssigkeiten und Schlämme wie z. B. stark verunreinigter Schwefel, Phosphatmaischen, Titandioxidaufschlämmungen, Kupferaufschlusssäuren, Rohteer, und Flüssigkeiten die keine lokale Erwärmung durch Gleitlager vertragen.

Norm

ISO 5199

Ausführung

vertikal, einstufig

Konstruktion

Cantilever-Design

Gehäuseform

Spiralgehäuse mit Einfach- oder Doppelspirale

Pumpenaufstellung

nass

Laufrad

geschlossen oder offen

Lagerträgerschmierung

Fettschmierung

Aufstellungsarten

Aufsetzplatte mit Behälter oder Stahlstruktur

Umgebungstemperaturgrenze

-20°C bis 60°C

Feststoffanteilgrenze

ca. 30 %

  • Beheizte Ausführung
  • Temperatur- und Schwingungsüberwachung
  • Flanschenanschlüsse nach internationalen Standards
  • Saugrohr- und/oder Saugsiebausführung
  • Pumpenzubehör

Wellenabdichtung mittels Stopfbuchspackung oder Dichtring. Abdichtungen werden nicht vom Medium berührt; in Wellenschutzrohr nach oben steigende Flüssigkeit läuft durch Überlaufbohrungen zurück in den Behälter.

  • Ferritischer Stahlguss 1.0619
  • Hochlegiertes Gusseisen V5700 (0.9650)
  • Ferritischer Edelstahl 1.4136S
  • Austenitischer Edelstahl 1.4306S
  • Austenitischer Edelstahl 1.4408
  • Duplex Edelstahl 1.4517
  • Superaustenitischer Edelstahl R3020
  • Superaustenitischer Edelstahl 1.4529S
  • Superaustenitischer Edelstahl 1.4652S