Diese Webseite nutzt Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Dies sind sogenannte funktionelle Cookies bzw. Session-Cookies.

Darüber hinaus verwenden wir einige Tracking-Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

FNPM

Magnetkupplungspumpe aus Kunststoff

Magnetkupplungspumpe aus Kunststoff

Pumpen des Typs FNPM sind horizontale, einstufige, einflutige Chemie-Normpumpen in Magnetkupplungsausführung mit Anschlussmaßen nach EN 22858, ISO 2858.
Sie finden ihren Einsatz im gesamten Bereich der chemischen Verfahrenstechnik und Umwelttechnologie in der Förderung von chemisch aggressiven Flüssigkeiten in einem weiten Konzentrations- und einem Temperaturbereich bis 190°C.

Die durchgängige Standardisierung der Antriebskomponenten und die einzigartige Magnet-Cartridge reduzieren die Teilevielfalt und ermöglichen kostensparende Bevorratungskonzepte. Bei der Magnet-Cartridge handelt es sich um eine vormontierte, einsatzbereite Einheit, die alle Kernkomponenten der Magnetkupplungspumpe beinhaltet (z.B. Gleitlager, Laufrad und Spalttopf). Der Austausch erfolgt in nur wenigen Minuten – anschließend kann die alte Einheit aufbereitet werden. Der Kostenvorteil zur üblichen Schnellwechsler-Einheit: Bis zu 25%.

Die Pumpe ist im Standard mit dem i-ALERT®2 Sensor ausgestattet. Dieser überwacht Schwingungen und Temperatur. Wenn voreingestellte Grenzwerte überschritten werden, leuchten LEDs im Sensor auf. Alle Messwerte können über eine App oder die Ai-Plattform abgerufen werden. So können rechtzeitig notwendige Maßnahmen durchgeführt werden, bevor es zu einem Ausfall der Pumpe kommt.

Konstruktionsmerkmale

Bauform

horizontale Kreiselpumpen

Werkstoff

Kunststoff

Größe

DN 25 - DN 125

Laufrad

geschlossen

Fördermenge

Qmax. = 350 m3/h

Förderhöhe

Hmax. = 100 m

Temperatur

-40 °C bis 190 °C

Nenndruck

16 bar

Aggressive, insbesondere giftige, feuergefährliche, explosive oder übelriechende Medien. Generell alle Flüssigkeiten die während des Fördervorganges nicht in die Atmosphäre gelangen dürfen.

Norm

ISO 5199, ISO 15783, ISO 2858, EN 22858

Ausführung

horizontal, einstufig

Konstruktion

Prozessbauweise nach ISO 2858

Gehäuseform

Spiralgehäuse mit Einfach- oder Doppelspirale

Laufrad

geschlossen

Lagerträgerschmierung

auf Lebensdauer fettgeschmiert

Gleitlagerschmierung

durch Fördermedium oder Fremdschmierung

Aufstellungsarten

Grundrahmen geschweißt oder Grundplatte gegossen

Umgebungstemperaturgrenze

-20°C bis 60°C

Feststoffanteilgrenze

ca. 3 %

  • Flanschmotor-Ausführung (Typ FNPMF)
  • Gehäuseentleerung
  • Flanschenanschlüsse nach internationalen Standards
  • Leckageüberwachung
  • Pumpenzubehör
  • Perfluoralkoxi PFA
  • Polytetrafluorethylen PTFE